Freizeitstätte Lübars
 
für Seniorinnen und Senioren ab 55 Jahre

Herzlich Willkommen liebe Seniorinnen, Senioren und Gäste.

Wir freuen uns über Hinweise und Wünsche zu unserer Homepage.

Bitte besuchen Sie diese Seite bald wieder. Vielen Dank für ihr Interesse!

Gästebuch

32 Einträge auf 2 Seiten
Norbert Klotz
23.02.2021 09:17:59
Hallo liebe Freunde der Freizeitstätte Luebars ,
seit Wochen liegt mir ein grosser Stein auf meinem
Herzen . Es geht mir um das Impfen gegen Corona.
Man hört immer das der oder der Impfstoff evtl, Neben-
wirkungen hat. Dazu möchte ich eigentlich nur folgendes
sagen . Ich persönlich benötige 8 verschiedene Tabletten
um gut leben zu können und jedes dieser Medikamente hat
Nebenwirkungen ,genauso wie die empfohlenen Corona
Impfpräparate vielleicht.
Mein Apell ist ,laßt euch impfen .!!!!
viele Grüße sendet euch Norbert
Rolf Antkowiak
11.02.2021 19:56:29
An Alle,
Um alle Mitglieder zu inspirieren hier auch etwas mitzuteilen, bitte ich um Vorschläge für einen neuen Namen des „Gästebuch“. Der Name sollte einladen hier mitzumachen.
Ich freue mich auf viele Vorschläge.

Gruß Rolf
carmen rosenkranz
02.02.2021 13:45:18
Liebe Clubmitglieder!
Hoffe es geht euch gut.Leider können wir uns nicht sehen,aber Rolf kann man
immer konsoltieren aber sonst macht keiner was.Wenn die Zeit besser wird
müssen wir alle für den Club was machen und nicht sagen wir bezahlen.
Wir müssen alle etwas übernehmen damit der Club erhalten bleibt.

Also freut Euch auf ein treffen bald.Eure Carmen Rosenkranz
Rolf Antkowiak
28.01.2021 16:51:30
Hallo Manfred,
Danke für deinen Beitrag.
Ich würde mich auch freuen, wenn mehr Clubmitglieder sich an einer Diskussion beteiligen, wie wir zur jetzigen Zeit in Kontakt bleiben können.
Bleibt gesund aber nicht allein.
Grüße von Rolf
Manfred Fisch
27.01.2021 14:20:05
Teil 2. vom 27.01.2021
So schwer es uns allen fällt, die Ordnung und Anweisungen zu unserem Schutz mit allen daraus resultierenden Entbehrungen einzuhalten, umso dringender ist unsere Einsicht und entsprechendes Verhalten. Wir wollen uns doch alle wieder gesund im Freizeitheim wiedersehen -oder? Bis dahin nehmen einige die Möglichkeit der "Video-und Chet-Konferenzen wahr. So bleiben wir in Kontakt. Der Teilnehmerkreis könnte noch wachsen. Wendet euch deshalb an Rolf Antkowiak, unseren Computer-Moderator. Vielleicht sehe ich das eine oder andere noch unbekannte Gesicht aus den Gruppen. Schön wär´s.
Bis dahin, beste Grüße von Manfred F. (PC-im Alltag)
Manfred Fisch
27.01.2021 14:05:55
zu meinem Artikel vom 12.11.2020 - "Triage"
Hallo liebe Mitsenioren*innen, nun hat es "uns" doch erwischt. Das erste Krankenhaus in Berlin (Humboldt) wurde zur "Corona-­Festung" mit allen alarmierenden Fakten. Die Tages-presse und TV sind voll mit Hiobsbotschaften über die Ausbreitung der zweiten Corona-Generation und deren Eigenschaften. Und da gibt es noch immer Mitmenschen, die sich querstellen und diesen "unsichtbaren" aber spürbaren Feind leugnen. Die ersten Fälle der "Triage" traten bereit ein. Möge uns Gott davor bewahren, dass unseren Ärzten diese Entscheidungen nicht zum Programm werden. (weiter auf der nächsten Seite)
Karin Koehler
14.01.2021 17:49:30
Lieber Rolf und liebe Clubmitglieder,
danke für die Wünsche und Grüße auch an meine Vorgänger Sabine und Manfred,
meine Grüße und Wünsche für ein besseres, gesundes neues Jahr 2021 sind an den Club Vorstand gegangen natürlich für Euch Alle im Club.
Nun nochmals, ich wünsche Euch Allen beste Gesundheit für das neue Jahr und wenn Ihr dann an der Reihe seid und einen Termin bekommt lasst Euch impfen.
Wir vermissen unser gemeinsames Clubleben und hoffen uns bald wieder zu treffen, es fehlt doch sehr.
Bis dahin bleibt gesund und fit, auch diese C- Zeit wird einmal vorbei sein.
Mit lieben Grüßen
Karin Koe. ( PC im Alltag / Kreativ Gr.)
Manfred Fisch
11.01.2021 20:28:02
Hallo Freunde*innen, Antwort auf den Bericht v. Rolf, 05.01.21.
1. Videochat ist sehr gut - ersetzt nicht persönlichen Kontakt. Hilft jedoch Gemeinsamkeiten zu koordinieren und Disziplin zu üben, denn es kann immer nur 1 Pers. sprechen. Die Themen sollen alle interessieren. D.h. bitte vorher Themen an Rolf per Mail melden, damit er jeweils vorbereitet den Themenrahmen festlegt.
Unsere Interessen sind sowohl innerhalb der Computergruppe, als auch im gesamten Clubleben der Freizeitstätte unterschiedlich. Dennoch sollten wir innerhalb unserer Gruppe einen weitestgehenden Konsens der Themen finden, damit die Teilnahme spannend und erfreulich bleibt.
2. Das Sommerfest anlässlich 45 Jahre Freizeitstätte ist ausgefallen. Der Plan ist sicher nicht verloren gegangen und kann nach CORONA neu aufgelegt werden. Ansonsten muss ein "Festkommitee",­ bestehend aus Teilnehmern*innen aller Abteilungen neue Pläne vorlegen. Freiwillige, kreative Köpfe sollten sich schon finden.
3. Die Freiwillige Feuerwehr Hermsdorf ist uns sehr zugetan. Ich habe bereits Kontakt mit dem Jugendwart zwecks Zuschauerteilnahme an Übungstagen aufgenommen.
4. Meine Mitgliedschaft in der Freizeitstätte ist noch nicht lange, ich bin auch schon 80 J. alt und - dabei gesundheitlich nicht mehr ganz fit.
Es gibt sicher "freizeit-­fit"-­Mitglieder die sich in vielen Regionen tummeln. An diese appelliere ich zur aktiveren Teilnahme des Gesamtgeschehens unserer Freizeitstätte. Mir ist bewusst, dass nicht jeder bereit und in der Lage ist, gruppenübergreifend die Freizeitangebote, Vereinsmitglieder und Gliederung des Hauses zu erfassen. Aber das Funktionieren der Freizeitstätte-Lübars liegt sicherlich allen am Herzen.

Euer Manfred-F (PC-im Alltag)
Sabine Lück
10.01.2021 11:00:34
Danke Rolf für deine Nachricht und ich hoffe das wir in diesen Jahr uns noch alle wieder im Club uns Treffen können. Bleibt alle gesund und auch wenn es schwer fällt guter dinge. Auch diese zeit geht mal vorbei. Mit freundlichen Grüße Sabine Lück
Rolf Antkowiak
09.01.2021 20:11:39
An alle Clubmitglieder,
Ich habe in den letzten Wochen feststellen müssen, dass die Interessen und der Umgang mit dem eigenen Computer sehr differenziert erfolgt. Dafür habe ich großes Verständnis. Ich habe versucht in der jetzigen Zeit mittels Videochat mit einigen in Kontakt zu bleiben. Dabei gibt es bei einigen Schwierigkeiten ein kleines Programm „DISCORD“ zu installieren bzw. es fehlt auch die Bereitschaft es zu nutzen. Das geschiet aus unterschiedlichen Gründen.
In den letzten Tagen habe ich zwei helfen können das Programm zu installieren. Es liegt aber nicht in meiner Kraft und Möglichkeit dies für alle zu tun. Wer dennoch weiterhin Interesse an gemeinsame Kontakte hat, dem kann ich nur bitten Hilfe im persönlichen Umfeld zu suchen. Darüber hinaus besteht mein Angebot per E-Mail mit mir Kontakt aufzunehmen. Wo ich helfen kann versuche ich es so gut ich kann.
Bevor wir uns im Club wiedersehen können, wäre es schade, erst dann uns Gedanken zu machen wie es weitergeht. Gedanken, können wir uns alle schon JETZT machen. Jeder von euch hat vielleicht Wünsche im Geheimen weiß nur nicht, wohin damit.
Von unserem kommissarischen Vorstand hören wir leider recht wenig dazu.
Ich gebe euch ein paar Anregungen: Vorbereitung eines Sommerfestes- Anlass 45 Jahre Freizeitstätte Lübars und Ende von CORONA, Durchführung eines seniorengerechten Sportfestes – sogar mit den Jugendlichen der Freiwilligen Feuerwehr, wäre denkbar.
Das Interesse für eine Intensivierung der Partnerschaft haben die Jugendlichen schon bekundet. Siehe Gästebucheintrag vom 5.01.2021.
Auch die Nutzung und Verbreitung unserer Internetseiten und des Seniorenblattes kann mit EURER Unterstützung weitergeführt werden.
Eure Vorschläge sind jeder Zeit willkommen.
Ich wünsche mir, dass jede Seniorin und jeder Senior mit Freude und Würde Mitglied unseres Clubs ist. Dazu kann jeder beitragen.
Nun aber Schluss mit dem Philosophieren.

Liebe Grüße
Rolf Antkowiak
Administrator und Leiter der PC-Gruppe „PC im Alltag“
Rolf Antkowiak
09.01.2021 13:09:07
Und ehe ich es vergesse!
Allen wünschen wir ein gesundes und wieder lebenswertes Jahr 2021.
Bleibt gesund, wir sehen uns bald wieder.
Und alle impfen gehen, das ist doch Klar!?

Lieben Grüße von
Rolf und Roswitha
Manfred Fisch
06.01.2021 18:01:39
Hallo Freunde*innen,

das neue Jahr ist aus den Startlöchern und auf der ersten Geraden. Aber wie gerade es voran geht kann noch immer nicht überschaut werden. Es gibt Hürden u. viele kleine Hindernisse - CORONA -. Mit viel Disziplin werden wir hoffentlich ein besseres Jahr als 2020 erreichen. Ich wünsche es uns allen. Bleibt gesund und guter Zuversicht.
Dem Vorstand und dessen Helfern*innen danke ich an dieser Stelle für dessen Arbeit, danke für den neuen Mitgliedsausweis. Ich starte das neue Jahr mit meinem 80zigsten Lebensjahr und hoffe, noch lange mitmischen zu können.
Euer Manfred-F (PC im Alltag)
Klaus-Dieter Michna
05.01.2021 19:42:34
Hallo ihr Lieben,
ich hoffe ihr seid alle gesund ins neue Jahr gekommen. Ich denke, wenn Corona uns lässt, dass wir unsere Partnerschaft in diesem Jahr noch intensiver gestallten können. Die Kinder und Ausbilder der Jugendfeuerwehr Hermsdorf-Lübars freuen sich auf euch. Ihr könnt uns auch gerne zu einem unserer Übungsdienste besuchen kommen. In diesem Fall bitte vorher unter kdm2310@aol.com oder 0176-49892310 anmelden, da wir oftmals unsere Übung in der Umgebung und nicht auf der Wache in Lübars durchführen. Bleibt gesund und bis zum nächsten mal.
Liebe Grüsse
Klaus-Dieter Michna
Jugendfeuerwehrwart
www.­jf-­hermsdorf-­luebars.­de
Frank Behrendt
18.12.2020 19:34:26
Wünsche dem Vorstand für 2021.­..­Erfolg/­Gesundheit.­
Bedanke mich herzlich für eure schöne Karte+ Ausweis.
Alles Gute Admin Rolf . Bleibe euer IT-Helfer. (Dienstag)
hier neue SMS = 0171-9904485 (Weitergabe auch Artur)
Danke schön / Wir sehen uns ab Feb... LG Frank
Manfred Fisch
04.12.2020 13:29:28
Hallo lieber Rolf,

mach, dass du schnell wieder genesen aus dem Krankenhaus kommst. Setze dich nicht dem schweren Corona-Alltag im Krankenhaus aus. Wir chatten derweil munter im neuen Chatprogramm. Letzten Dienstag stand uns sehr hilfreich eine nette junge Frau zur Seite: Saphira, das ist die Enkelin von Regina. Sie ist uns immer wieder ein gern gesehener Gast, wenn es ihre Zeit erlaubt.
Das neue Chatten mit Video-Kommunikation macht Spaß, solange es keine persönlichen Treffmöglichkeiten gibt.
Ich wünsche allen einen friedlichen 2. Advent.
Euer Manfred (PC-im Alltag)
Rolf Antkowiak
23.11.2020 17:34:30
Lieber Manfred,
Danke für deinen Beitrag. Im Videochat können wir in Kontakt bleiben. Auch Corona damit die Stirn bieten. Wer mit seinem Computer Probleme hat, kann sich hier Hilfe holen. Auch per Mail könnt ihr Kontakt mit mir aufnehmen.

Grüße von Rolf
Manfred Fisch
19.11.2020 13:46:58
DIENSTAGS IST "MEETZI-TIME" VIA PC-BILDSCHIRM.
Hallo Freunde*innen,
es geht doch: damit meine ich die Kommunikation via "meezi"-­Konferenzschaltung.­ Am 17.11. waren wir wieder dabei mit "PC-im Alltag". Rolf als Moderator ist unser Dreh- und Angelpunkt. Diesmal waren wir sogar schon 7 Teilnehmer*innen, natürlich noch viel zu wenige. Wir geben aber die Hoffnung nicht auf, dass unser Kreis wächst.
Es geht dabei recht spannend zu. Wir sind noch in der Anfängerphase. Wir müssen viele Kniffe der PC-Bedienung lernen, um mit störungsfreien Bild- und Tonverbindungen zu arbeiten. Aber Leute: es macht Spaß - und deshalb sind wir dabei. Kommt und macht mit. Immer dienstags um 16°°Uhr schalten wir an. Von Rolf gibt es vorab über E-Mail den Starterlink.
Weiter so, Rolf macht das mit viel Engagement -und das muss belohnt werden. Bis zu unserem persönlichen Wiedersehen ist diese Kommunikationsform ein super Ersatz.
Bleibt gesund -und Tschüß bis dann. Euer Manfred (PC-im Alltag)
Manfred Fisch
12.11.2020 15:08:14
Was ist eine „TRIAGE“?
Hallo liebe Freunde*innen,

was für schwere Zeiten. „Covid 19-CORONA“ der unsichtbare Feind in diesem Jahrhundert. Es ist als wenn die Zeit stehenbleibt und die Menschheit sich wieder einer großen Herausforderung stellen muss. Zu allen Zeiten gab es Kriege, Dürrejahre, schwere Krankheiten und Epidemien. Um diese zu überwinden, haben auch immer wieder kluge und einsatzbereite Menschen alles getan, um Hilfe zu finden. So entstand z.B. bereits während der napoleonischen Kriege das Gesetz der „TRIAGE“, welches die Reihenfolge der Notfallbehandlung der verwundeten Soldaten bestimmte. Auch heute wird nach diesen Prinzipien verfahren. Jedoch besteht dieses Gesetz in Deutschland so nicht, aber es besteht eine Regel: im lebensbedrohenden Zustand eines Patienten bestimmen 2 Ärzte und 1 Pfleger die Reihenfolge und Intensität der Behandlung. Dabei dürfen Art der Erkrankung, Geld, Alter, Religion, gesellschaftlich und sozialer Stand keine Rolle spielen.
Alle Verantwortlichen in Regierung, Medizin und Medizintechnik tun alles, um uns Menschen zu helfen. Aber wir haben auch die Pflicht und den Willen, alles zu tun, was uns dem Ziel näher bringt.
Leider gibt es aber Verweigerer, Ignoranten und militante Mitbürger, die den meisten Willigen und Einsichtigen das schwere Leben in dieser Zeit noch schwerer machen.
Haltet Abstand in jeglicher Form von diesen Querdenkern.
Unser Ziel heißt: “ Wir schaffen das!“ In diesem Sinne wünsche ich alles Gute und bleibt gesund.
Euer
Manfred Fisch (PC im Alltag)
Frank Behrendt
03.11.2020 10:34:31
Nun hat "Teil-­Lockdown" in Berlin/Brandenburg begonnen.
Bin erreichbar (SMS) WhatsApp = 0171 1176734 ....EDV Notfälle -Einkaufhilfe.
Liebe Club-Mitstreiter/in. Wünsche euch Erfolg und Gesundheit /2021.
Frank Behrendt
Frank Behrendt
08.10.2020 14:47:12
Am Dienstag gab es im Club mein Vortrag, über Doctolib und Bank Anmelden.
Wer möchte, kann sich beide Handout zum nachlesen über Admin-Rolf erhalten.
Du hast alte Handys / was tun ?
u.a. auch Glas-Buchhandy könnt Ihr in allen Berliner-Umwelt-Büro kostenfrei abgeben.
Oder Dein Handy wird Smart Mirror Display = Nachrichten, Kalender, Wetter/Badezimmer.
z.b. App- my Smart Mirror/ Free Edition.
Anzeigen: 5  10   20
 
 
 
 
E-Mail
Anruf
Karte
Infos